Category
Rückenschmerzen

Tipp 6: Deine Einstellung zu Rückenschmerzen

Entwickle eine positive Einstellung zu deinen Rückenschmerzen

Wenn du richtig Schmerzen hast, dann denkst du dir: “Warum ich?” In diesem Tipp erfährst du, was Einstellung zu deinen Rückenschmerzen bewirkt.

Eine aktuelle Studie von www.fpz.de zeigt, dass bis zu 85 % der Menschen in Deutschland mal mehr mal weniger mit Rückenschmerzen zu tun haben. Meine Orthopädin von der Reha meinte sogar 90% sind früher oder später mit Rückenschmerzen konfrontiert. Rückenschmerzen sind somit eine Volkskrankheit. Es betrifft so viele – nicht nur dich. Das Wichtigste aber dabei ist, dass du dir selber hilfst. Verlass dich nicht auf andere. Du hast selbst die Kraft dir zu helfen. Finde deinen Weg mit den Schmerzen umzugehen oder finde einen Weg sie zu beseitigen. Lerne den Schmerz als körpereigenes Signal zu sehen und was dir dein Körper damit sagen will. Und das kann viele Ebenen betreffen. Die Ursachen kommen von Körper, Geist und Seele.

Mir haben vor allem Sport und die Änderung einiger Gewohnheiten geholfen, schmerzfrei zu werden. Du schaffst das auch. Sport als Therapie ist die beste Methode schmerzfrei zu werden und zu bleiben. Deine Muskeln können deinen kranken Rücken ausgleichen. Wenn die Rumpfmuskeln stark genug sind, muss die Wirbelsäule weniger tragen. Damit kannst du deine Schmerzen verringern. Wenn du achtsam mit dir umgehst, kannst du sogar vielleicht wieder schmerzfrei leben. Arbeite an einer positiven Einstellung zu deinen Rückenschmerzen. Und lass dich überraschen, welche Wirkung du damit erzielst. Probier es gleich aus.