Nahrung als Medizin

 

Gesunde Ernährung heilt Entzündungen

 

Wie du dich ernährst, so fühlst du dich auch. Oft treten Rückenschmerzen aufgrund von Entzündungen auf. Die Nahrung als Medizin zu sehen, ist einer der wichtigsten Punkte in Bezug auf Entzündungen. Für Entzündungen sind meist folgende Faktoren verantwortlich:

  • Übersäuerung
  • Bewegungsmangel
  • zu geringe Trinkmenge pro Tag
  • zu wenig frische Luft und Sonnenlicht
  • Vitamin- und Mineralstoffmangel
  • zu wenig Schlaf und Erholung
  • schlechtes Immunsystem

 

Schlechte Lebensmittel und ungünstige Gewohnheiten fördern einen schlechten Allgemeinzustand. Dein Immunsystem und Fitness-Level werden durch folgende Lebensmittel negativ beeinflusst:

  • glutenhaltige Getreidesorten
  • raffinierter Zucker
  • tierisches Eiweiß
  • schlechte Fette

 

All diese Punkte arbeiten gegen ein gutes Immunsystem. Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten usw. haben so die perfekte Grundlage sich zu vermehren und Entzündungen und damit Schmerzen auszulösen.

 

Lebensmittel als Arznei – Entzündungen bekämpfen

 

Wenn du den Entzündungen entgegenwirken möchtest, sind folgende Punkte aus dem Bereich Ernährung möglich:

Gegen Übersäuerung hilft es am Besten zu fasten. Wenn mein Rücken etwas zwickt, dann mache ich ein Basenfasten.

Wenn mein Immunsystem grundsätzlich geschwächt ist, hilft mir Fasten nach Buchinger. Bei dieser Form des Fastens werden die körpereigenen Heilprozesse optimal angestoßen.

Grundsätzlich ist eine basenüberschüssige Ernährung für einen Tag in der Woche eine gute Möglichkeit, einer Übersäuerung dauerhaft entgegen zu wirken.

Trinke mindestens 3 Liter am Tag.

Intermittierendes Fasten kann auch zur Verbesserung des Wohlbefindens beitragen. Vor allem der Stoffwechsel wird so optimal eingestellt. Auch die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

 

Vor allem die Wahl deiner Lebensmittel und die Änderung deiner Essensgewohnheiten können dich von Entzündungen heilen. Folgende Prinzipien fördern einen gesunde Ernährung:

  • Natürlich Nahrungsmittel
  • Vitalstoffreich
  • Vorwiegend pflanzlich
  • Milchfrei
  • Ab und zu auch mal glutenfrei
  • Ohne Zusatz von raffiniertem Zucker

 

Essen ist Gewohnheit. Gewohnheiten lassen sich mit viel Zeit und Geduld in eine positive Richtung lenken. Starte noch heute und erlebe, dass Essen auch Liebe ist.

 

Schau dir gleich folgende Tipps aus dem Bereich Ernährung an:

Alle Tipps findest du hier: Was tun bei Rückenschmerzen.

Neuste Artikel